Best Practices für das Finanzmanagement

Finanzmanagement-Software auf Salesforce

Die Welt hat sich so sehr und so schnell verändert. Cloud-Plattformen, mobile Technologien, regulatorische Veränderungen, wirtschaftlicher und politischer Wandel, der Aufstieg der „Everything-as-a-Service“-Wirtschaft (XaaS), die Consumerization der IT - all diese Trends haben die Rolle des CFO und die Finanzgeschäfte völlig verändert. Der CFO von gestern, der sich ausschließlich um die Einhaltung von Vorschriften und Finanzoperationen kümmerte, verschwindet immer mehr.

Die erfolgreichsten CFOs und Finanzexperten von heute denken über die alltäglichen Aufgaben hinaus (auch wenn sie immer noch wichtig sind) und gehen weiter, um die Präsenz ihres Unternehmens zu erweitern und von der XaaS-Revolution zu profitieren. Sie müssen immer noch die Bücher abschließen, aber Sie müssen Ihrem Unternehmen auch dabei helfen, neue Produktinnovationen und Umsatzquellen zu entdecken und zu nutzen, um Kunden zu begeistern und das Geschäft zu erneuern. Nachfolgend finden Sie einige Einblicke und wichtige bewährte Verfahren beim Finanzmanagement, die Ihnen auf diesem Weg helfen werden.

Bewährte Verfahren beim Finanzmanagement

Finanzbuchhaltungs-Software-Tour – Jetzt ansehen

Buchhaltung aus Salesforce heraus erledigen

Optimieren, vereinfachen und automatisieren Sie Ihre Finanzvorgänge auf der Salesforce-Plattform. FinancialForce Financial Management bietet Ihnen ein flexibles Hauptbuch, automatisierte Abrechnungsprozesse und brillante Intelligenz – alles an einem Ort.

FinancialForce Financial Management
Verbinden Sie Ihr ERP mit Ihrem CRM

Die Finanzmanagement-Lösungen von FinancialForce vereinheitlichen Ihr Front- und Back-Office und stellen das Herzstück Ihrer Finanzmanagement-Funktionen, einschließlich Hauptbuch, Umsatzabgrenzung, Anlagevermögen, Rechnungsstellung, Kreditorenbuchhaltung und Debitorenbuchhaltung – alles auf der Salesforce-Plattform. FinancialForce Financial Management automatisiert Ihren gesamten Opportunity-to-Cash-Prozess, hilft Ihnen beim präzisen Management Ihres Umsatzes und bietet Ihnen die Flexibilität, die Sie brauchen, um neue Geschäftsmodelle zu übernehmen und in der neuen Dienstleistungswirtschaft erfolgreich zu sein. Außerdem ist es einfach zu implementieren, leicht zu erlernen und problemlos zu pflegen.

Setzen Sie diese bewährte Verfahren beim Finanzmanagement mit FinancialForce in die Tat um.

1. Gehen Sie über ein einzelnes Produkt oder eine Dienstleistung hinaus

Wenn Sie CFO eines produktbasierten Unternehmens sind, das keine Dienstleistungen anbietet, müssen Sie diese Chance nutzen, um Ihr Geschäft auszubauen und wiederkehrenden Umsatz zu erzielen. In der XaaS-Wirtschaft gibt es grenzenlose Wachstumspfade. Die erfolgreichsten CFOs beherrschen die Kunst, neue Umsatzquellen zu erschließen. Sie suchen ständig nach Möglichkeiten, Produkte in Dienstleistungen und Dienstleistungen in Produkte umzuwandeln oder bestehende Produkte und Dienstleistungen auf kreative Weise neu zu verpacken. Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen einen Wok zusammen mit einem Monatsabonnement für die Lieferung von Bioprodukten und Kochkursen, oder Sie verwandeln Ihre eigenen internen Dashboards für Geschäftsberichte in etwas, das Sie an Ihre Kunden verkaufen können. Das ist Ihre Chance, Ihren Kunden noch mehr Wert zu bieten und das, was früher eine einzelne Transaktion war, in eine dauerhafte Beziehung zu verwandeln.

2. Fokus auf Kundenerfahrung

Die Verlagerung der Wirtschaft auf Dienstleistungen und Abonnementverlängerungen bedeutet, dass sich jedes Unternehmen auf das Kundenerlebnis konzentrieren muss. Im Gegenzug muss sich jeder CFO stärker für Kundenzufriedenheit und Kundenbindung engagieren. Ihre Kunden sind vielleicht nur eine unangenehme Erfahrung davon entfernt, sich an die Konkurrenz zu wenden. Wenn Sie sich als CFO ernsthaft mit dem Thema Kundenerfahrung befassen wollen, müssen Sie sich näher mit allen Funktionen nach dem Verkauf befassen, d.h. mit Kundeneinführung, Servicebereitstellung, Support und Kundenerfolg. Darüber hinaus benötigen Sie einen umfassenden Überblick über das „Gesamtkonto“ mit einem hohen Maß an Einblicken in das Kundenverhalten, die Servicequalität und die Produktqualität, damit Sie die intelligentesten Entscheidungen treffen können, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen.

3. Vorhersagen über Kundendaten treffen

Die Kosten für die Gewinnung eines neuen Kunden sind in der Regel fünfmal so hoch wie die Kosten für die Bindung eines bestehenden Kunden. Und eine Steigerung der Ausgaben für die Kundenbindung um nur 5 % kann die Profitabilität eines Unternehmens um bis zu 95 % erhöhen. Um erfolgreich zu sein, müssen sich die Finanzverantwortlichen von heute auf wichtige Kundenerfolgskennzahlen konzentrieren: Time-to-Value, Produktakzeptanzraten, Projektstatus, Nutzungsraten und Serviceanrufe können bei der Vorhersage zukünftiger Verlängerungs-, Abwanderungs- und Erweiterungsraten helfen. Außerdem kennen Sie den Lebenszeitwert Ihrer Kunden (CLV) und die entsprechenden Kundenakquisitionskosten (CAC), so dass Sie bei Bedarf sofort geschäftliche Anpassungen vornehmen können.

4. Harmonisierung der Rechnungsstellung zur Verbesserung der Kundenbindung

Die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens, die während des Marketing- und Verkaufszyklus so lange aufgebaut wurde, kann in der Sekunde verschwinden, in der ein Abrechnungsfehler auftritt. Manuelle Eingaben, Unflexibilität und verzögerte Zahlungen können Kundengewinne in bittere Verluste verwandeln. Um Diskrepanzen oder umständliche Schritte zu vermeiden, die für Ihre Kunden keinen Sinn machen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie über flexible Abrechnungssysteme und -prozesse verfügen, die Ihre verschiedenen Umsatzströme unterstützen. Bieten Sie einen reibungslosen Abrechnungsablauf vom Abschluss einer Verkaufschance bis hin zur Abrechnung, Zahlung, Erneuerung und Umsatzabgrenzung.

5. Zero-in bei den leistungsstärksten Produkten

CFOs sollten sowohl wissen, was sich verkauft als auch, was die höchste Gewinnspanne bringt – und warum Kunden Ihre Waren und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Sie sollten in der Lage sein, Ihre größten Erfolge zu verteidigen und aus ihnen Kapital zu schlagen, aber auch, sie zu sezieren, damit ihre Erfolge im gesamten Unternehmen reproduziert werden können. Wenn Sie sehen, dass Ihre in den USA ansässigen Kunden weltweit expandieren, ist es vielleicht an der Zeit, Ihre Software zu lokalisieren. Wenn Sie feststellen, dass mehrere Kunden ein Modul Ihres meistverkauften Softwarepakets nicht nutzen, sollten Sie entweder mit dem Verkauf von Schulungspaketen beginnen, um das Engagement zu erhöhen, oder schnell entscheiden, dass es nicht zum Markt passt, damit Sie Ihre Ressourcen anderweitig einsetzen können.

6. Erstellen Sie den Stammkundendatensatz

Wie erhalten Sie den Überblick über das gesamte Konto, um die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen? Ein wirklich kundenorientiertes Unternehmen wird alle Back-Office-Funktionen und -Daten (ERP) mit dem Front-Office (CRM) verbinden, um einen einzigen Kundenstammsatz zu erstellen. Mit einem einzigen Datensatz erhalten Sie ein einziges, reibungsloses Erlebnis von der Kundenakquise, der Angebotserstellung und den Verträgen bis hin zu den internen finanziellen Abläufen und der Auftragsabwicklung. Jedes Gespräch, jede Transaktion, jedes Angebot, jede Anfrage und jede dokumentierte Kundeninteraktion wird von einem Ort aus zugänglich sein. Dies ermöglicht es den Mitarbeitern im Kundenkontakt nicht nur, sofortigen und qualitativ hochwertigen Support zu leisten, sondern gibt den Finanzverantwortlichen auch eine Fülle von Daten an die Hand, mit denen sie strategische Einblicke in Preisanpassungen, Vertragsänderungen und die Nachverfolgung der Serviceleistungen gewinnen können.

7. Verwandeln Sie Compliance in Chancen

Von ASC 606 und IFRS 15 über Sarbanes-Oxley bis hin zu PCI und FSA – die Vorschriften werden immer zahlreicher und komplexer. Einige Finanz-Teams haben die Situation noch verschlimmert, indem sie Systeme verwendet haben, die Prüfungen und den Abstimmungsprozess zu einem manuellen, zeitraubenden Alptraum machen. Mit der richtigen Lösung für die Umsatzabgrenzung können Sie Daten für verschiedene Umsatzmodelle (z. B. produktbasiert, nutzungsbasiert, Abonnement, gebündelt) an einem Ort sammeln, um klare Prüfpfade zu erstellen und Berechnungen zu automatisieren. Durch diese Automatisierung gewinnen Sie Zeit, um sich auf die proaktive Wertschöpfung Ihres Unternehmens zu konzentrieren, anstatt sich nur aus Schwierigkeiten herauszuhalten.

8. Verwenden Sie den richtigen Technologie-Stack

Der moderne CFO, sowohl für digitale als auch für dienstleistungsorientierte Unternehmen, benötigt moderne Front- und Back-Office-Systeme, die Daten vereinheitlichen und jedes Abrechnungsmodell verwalten können. Durch die Verbindung von ERP und CRM können Sie eine einzige Kundendatenbank erstellen und mit der Automatisierung der Rechnungsstellung, des Revenue Management und anderer wichtiger Finanzprozesse beginnen. Das ist der beste Weg, um profitabel und vorhersehbar zu arbeiten und Kunden fürs Leben zu gewinnen.

Ihre gesamte Abteilung arbeitet auf derselben Plattform und sieht dieselbe „einzige Quelle der Wahrheit“ wie der Rest des Unternehmens. Anstatt unterschiedliche Systeme „integrieren“ zu müssen und tage- oder gar wochenlang darauf zu warten, dass die Teams auf derselben Seite stehen, können alle, vom Verkäufer bis zum Buchhalter, ihre Arbeit mit derselben Ansicht wichtiger Kundendaten erledigen.

Es geht nicht nur um ein Finanzsystem oder eine Lösung, die einer Abteilung hilft. Es geht eher darum, unser Geschäft als Ganzes zu betrachten und dafür zu sorgen, dass wir die Zusammenarbeit weiter verbessern und auf dem heutigen Markt schnell genug handeln.“


Ida Pai CFO, DeepRoot